Travelling objects

TRAVELLING OBJECTS
GERNOT MAYER, SILVIA TAMMARO
 
Die Beiträge des Sammelbands Travelling Objects widmen sich dem Austausch von Kunstwerke zwischen Italien und dem Habsburgerreich während des 17. und 18. Jahrhunderts.

Diese Gegenstände vermittelten als Botschafter des Transfers zwischen Nord und Süd und bildeten folglich eine bedeutende materielle Grundlage der kulturellen Beziehungen. Sie dienten als diplomatische Geschenke, als Gratifikationen an der Grenze zur Korruption, waren Teil von symbolischer Kommunikation und Zeichen dynastischer Verbundenheit. 

Der Band präsentiert unterschiedliche Agenten des Transfers, etwa Händler im Herzogtum Krain, italienische Adelige in Wien sowie Botschafter und Gesandte in Rom.

2017 | Site developed by Emme.Bi.Soft s.r.l.